Kurze Anmerkung zum Hochwasser in Dresden

Ich war vor einer Woche auf einem Seminar in Dresden. Bei einem Spaziergang auf der Brühlschen Terrasse konnte ich sehen, dass das Wasser schon ein gutes Stück zurück gegangen war. Ein Verkäufer von Kunstdrucken klagte über schlechte Geschäfte und zeigte mir auf seinem Handy Fotos von den um diese Jahreszeit sonst üblichen Touristenmassen an diesem Platz. An einem Treppenaufgang hatte ich Postkarten gekauft während die Kioskbesitzer ihren komplett ausgeräumten Laden wieder einrichteten. Man sah nur die nackten Steinwände, Regale und Tische wurden gerade zusammen geschraubt und montiert.

Dann war da noch eine anrührende Darbietung von zwei Mädchen, die von ihrem Vater begleitet wurden:

Embedly Powered

via Flickr

Embedly Powered

via Flickr

Wer die Flutopfer mit Spenden unterstützen möchte, findet Spendenkonten z.B. auf der Seite des ZDF zur Hochwasserkatastrophe.

Flattr this!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.